Hier alles über Schokolade suchen und finden:
Kakaomasse_uebersicht
Kakaomasse
Die Masse macht’s.

Kakaomasse wird aus gerösteten Kakaobohnen hergestellt, die zu so genannten Nibs – Kakaobohnenstückchen – zerkleinert werden. Diese Nibs werden in mehreren Stufen immer feiner zermahlen. Dabei zerreißt nicht nur das Zellgewebe der Bohne, sondern es entsteht zugleich Reibungswärme. Diese setzt wiederum die Kakaobutter frei und eine flüssige dunkelbraune, schokoladig duftende Masse – die Kakaomasse – entsteht.
Kakaomasse_artikel
Flüssige Kakaomasse.

Aus halb wird ganz (lecker).

Die fein gemahlene Kakaomasse ist ein Halberzeugnis. Verarbeitet man es weiter, so kann daraus Kakaobutter und –pulver oder Schokolade entstehen.


Kakaomasse ist die wichtigste Zutat für jede Schokolade und besteht in der Regel nicht nur aus einer Sorte Kakaobohnen.


Kakaobohnen verschiedenster Provenienzen werden kombiniert, Edel- und Konsumkakao vermischt, um die perfekte Grundmasse für die unterschiedlichsten Anforderungen zu erhalten.

Kakaomasse wird für die industrielle Schokoladenproduktion meist flüssig und in Tankwagen ausgeliefert. Aber es gibt sie auch in Blockform, als Drops oder Chips.


DIE RITTER SPORT MEINUNG: Wir von RITTER SPORT setzen fünf verschiedene Kakaomassen ein. Sie ermöglichen eine optimale Geschmacksabstimmung der 12 Schokoladenmassen auf die jeweiligen Füllungen und Zutaten und bilden die Basis für den unverwechselbaren RITTER SPORT Schokoladengenuss.

schließen